Herbstanlass: "So ne Chäs!"

Eine stattliche Anzahl Männerriegler machten sich auf um "Neues zu entdecken". Mancher Turner kennt von seinen Lebensmitteleinkäufen den höhlengereiften Käse von Kaltbach. Die Felshöhle und den darin liegenden Käse galt es nun zu entdecken.

Die Weiler Kaltbach und Bognau gehören zur Gemeinde Mauensee, zwischen Wauwil und Sursee. Dort liegt die mystisch anmutende Sandsteinhöhle. In Gängen von insgesamt 2800 Metern wird von der Firma Emmi Schweizer Käse veredelt. Im Reifeprozess trägt das Höhlenklima massgebend zum herrlichen Geschmack bei. Dazu heisst es im Firmenprospekt:

           "Mitten in der Schweiz, versteckt in den Hügeln des Wauwilermoos bei Luzern, liegt die KALTBACH Höhle. Wasser und Eis formten sie vor 20 Millionen Jahren. Im Sommer wie im Winter ist es im Innern der Höhle gleich kühl und die Luftfeuchtigkeit ist hoch. 1953 entdeckten Käser aus der Region durch Zufall, dass dieses Klima eine besondere Wirkung auf Käse hat. Heute ist die Höhle nicht nur ein einzigartiger Ort der Käseveredelung, sondern ein Erlebnis für alle Sinne."

Also, anfangs Oktober wurde das Tor zum einzigartigen Höhlenrundgang von Stefan Liem, Fachmitarbeiter der Emmi-Gruppe, geöffnet. Er führte die Männerriegler kompetent und mit viel Fachwissen durch das Höhlenlabyrinth. Dabei mussten alle feststellen, dass Käse eben nicht nur Käse ist! Viele Prozesse, verbunden mit viel Knowhow und Arbeit führen dann zum Produkt, dass schlussendlich auf unserem Teller liegt. Am Ende der Besichtigung, selbstverständlich war jedermann von Kopf bis Fuss in hygienischder Kleidung "eingepackt", konnte eine Vielzahl der gereiften Käse degustiert werden. Es versteht sich von selbst, dass der passende Weisswein nicht fehlen durfte, jedoch selbstredend nicht für die Turner, die sich als Chauffeur zur Verfügung stellten.

 

Teilnehmer

Teilnehmer

Teilnehmer

Teilnehmer

 

FÜR WEITERE BILDER SIEHE GALERIE (Bilder: Edgar Fölmli und Werner Aeschlimann)

Suchen

Mitgliederbereich